DSC_0740

Bürgerbeteiligung Püntkers Patt

Auftrag | Dokumentation, Moderation

Die Stadt Meppen beabsichtigt auch weiterhin, die Fläche des sogenannten »Deutschen Eck« am topografisch herausragenden Zusammenfluss der Gewässer Hase und Ems städtebaulich zu entwickeln. Der Uferbereich wird duch den denkmalgeschützten Bereich der historischen Wallanlagen und den zu erhaltenden Baumbestand geprägt. Die Fläche wird durch die Hasestraße und Emsstraße verkehrlich gefasst. Entlang dieser beiden Straßen existiert eine mehr oder wenige geschlossene Straßenrandbebauung. Ein Großteil der Fläche wird heute als Parkplatz genutzt.

Dem Planungsgebiet birgt durch seine zentrale, herausragende Lage und räumliche Nähe zur Meppener City eine städtebaulich großes Potenzial in sich. Die stadtbild-prägende Topografie eröffnet städtebauliche Möglichkeiten, die auf signifikante Weise zum Profil der Stadt Meppen beitragen können. Die besondere Lage erfordet eine städtebaulich und architektonisch qualtitätvolle Planung, die sich dem  Stadtbild, das sich letzten Jahrzehnt durch Bauten wie der MEP wesentlich verändert, anpasst und planerisch ergänzt.

Im Auftrag von Prof. Kunibert Wachten habe ich Arbeitsgruppen im Prozess moderiert und den Prozess abschließend textlich dokumentiert.

Püntkers Patt Meppen