DSC_0989_2

ISEK Karlsruhe 2020

Auftrag | Moderation

Vom September 2011 bis September 2012 wurde der “Karlsruhe Masterplan 2015″ zu einem “Integrierten Stadtentwicklungskonzept Karlsruhe 2020″ fortgeschrieben. Mit der Fortschreibung wird zum einen der Blick auf die Zukunft Karlsruhes über das Jubiläumsjahr 2015 hinaus gerichtet. Zum anderen muss sich Karlsruhe in vielen gesellschaftlichen Bereichen mit neuen Herausforderungen und Bedürfnissen auseinandersetzen und für Karlsruhe angemessene Antworten finden. Zu den Herausforderungen gehören unter anderem die neuen Erwar­tungen an Partizipation und lokale Demokratie, steigende Konkurrenz um Unternehmen, Arbeitsplätze und Fachkräfte, der Trend zurück in die Stadt, soziale Integration, Krippenplätze und Schulkindbetreuung, Klimawandel und Energiewende.DSC_0939
Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept Karlsruhe 2020 bündelt alle Ergebnisse des Prozess ressortübergreifend. Es ist somit Standortbestimmung und Wegweiser zugleich. Der integrierte Ansatz des Stadtentwicklungskonzepts nimmt die ökono­mi­sche, die ökologische, die soziale und die kulturelle Dimension in gleicher Weise in den Blick und stellt ein tragfähiges Gleichgewicht her. Wir setzen mit den integrierten Leitvorhaben Prioritäten und leiten räumliche Schwerpunkte daraus ab, um die vielfältigen Potenziale der Stadt im Sinne einer nachhaltigen Stadtentwicklung optimal zu nutzen.
Der Prozess wurde von dem Büro scheuvens + wachten moderiert und dokumentiert. In deren Auftrag habe ich mehrmals Arbeitsgruppen moderiert.

Hinterlasse eine Antwort