Kategorie-Archiv: Hamburger Architektursommer

DSC_0098

Hamburger Architektur Sommer 2015 – Urbane Neigungen: Die erste Runde

Der erste Stadtspaziergang „Urbane Neigungen“ liegt hinter uns. Jetzt haben wir die Stellen im Stadtgefüge, die topographisch bemerkenswert sind, aufgesucht. Im Einzelnen waren das:

Bei der Erholung | Stintfang |  Venusberg |  Michelwiese | Schaartorbrücke | Trostbrücke | Domplatz | Cityhof – Klosterwall | Arno-Schmidt-Platz

Neben prominenten Orten wie dem Stintfang sind es diese oft beiläufig wahrgenommenen Orte wie der Kuhberg, die Staunen auslösen. Gemeinsam haben wir den Venusberg erklommen. Dabei haben wir uns immer einen landschaftlichen Blick zu eigen gemacht. Ja und wir haben auch an der Architektur vorbeigeschaut: Die Überreste des frühneuzeitlichen Walls und die Tide mitten in der Stadt haben wir auch in steinernen Umgebungen in den Fokus genommen und besprochen. Überall gibt es topographische Geschichten zu erzählen. Und wer wusste schon, dass die Michelwiese früher ein belebtes Viertel war und heute als Freiraum erhalten geblieben ist – weil dort nach dem Krieg eigentlich ein weiterer Elbtunnel geplant war.

Wir, Berthold Eckebrecht und Hendrik Neubauer, lassen den ersten topographischen Spaziergang noch weiter auf uns wirken. Und wer weiß, ob wir die Route beim zweiten Mal nicht verändern. Bis dahin präsentieren wir erst einmal Impressionen und Gesprächsfetzen unseres ersten Spazierganges. Selbstverständlich in dem Bewusstsein nur Fragmente unserer Erlebnisse mit der hochmotivierten Gruppe, die uns gefolgt ist, auszustellen. Aber in der Hoffnung, dass diese Eindrücke Interesse wecken, sich uns für die zweite Runde anzuschließen. Weiterlesen